Sie sind nicht angemeldet.

Die Story von Black Desert

Antworten im Thema: 0 » Der letzte Beitrag (24. Februar 2016, 16:37) ist von Schpog.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Nordic Guild Union. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schpog

Gildenrat der NGU

  • »Schpog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Welche Games spiele ich: Anderes Game
Guildwars 2

Main Character: Schpog

Wohnort: Brühl/Baden

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. Februar 2016, 16:37

Die Story von Black Desert

Es waren einmal die Länder Kalpeon, Serendia, Valenos und Media, diese 4 Ländereien handelten mit einem Land namens Valencia.




Jedoch gab es ein Problem, den die Händler die von Valencia kamen, brachten die Pest mit.




Die Pest raffte viele noble, königliche
und arme Familien dahin und jeder mit Verdacht auf die Pest wurde
vertrieben oder hingerichtet.




Die macht der königlichen Familien wurde
schwächer und schwächer und die Menschen erkannten, dass es keinen
unterschied zwischen Ihnen und den noblen Familien gab.




Elion Priester stiften die Menschen an zu
behaupten, dass die Seuche aus Valencia kommt. Da Valencia mächtige
Steine aus dem „Black Stone“ herstellt.




So entstand eine Allianz zwischen den 4
Ländereien (Kalpeon, Serendia, Valenos, Media) und sie erklären den
Krieg gegen Valencia.





Das neue Bündnis wurde jedoch mit Spott überhäuft, nach dem Valencia zeigte, dass ihre Bürger genauso an der Pest sterben.




Der Krieg tobte 30 Jahre. Am meisten
profitierte Media von dem Krieg, denn sie erkannten den Wert des „Black
Stone“ wie kein anderes Land. Anstatt Waffen und Güter an die Allianz zu
liefern, erhielt Media einen enormen Berg an „Black Stones“ diese die
Allianz in der schwarzen Wüste gesammelt hatte. Die Ländereien kannten
den Wert des „Black Stone“ nicht und verkauften ihn daher sehr günstig.
Für 30 Jahre erhörte Media sein Reichtum und stärke den Handel zwischen
Valencia und der Allianz. Nach 31 Jahren kam der Krieg zu einem Ende, da
die Vernichtung / Eroberung von Valencia gescheitert ist.




Während dieses 30 jährigen Krieges passierten viele schlimme dinge (diese wurden uns mit der Mini-Lore übermittelt)

Nach dem Krieg fingen die anderen
Ländereien erneut den Handel mit Valencia an, dank der Hilfe von Media.
Durch den Handel erkannten die Ländereien, dass Media ein sehr reiches
und starkes Land geworden ist, früher war es nur ein Handel fokussiertes
Land, während des Krieges jedoch erweiterte Media sein gigantisches
Waffenarsenal dank des Black Stones und dessen macht.




Daraufhin fingen alle Ländereien an den
„Black Stone“ zu sammeln, um ihre Macht zu steigern. Kalpeon das einzige
Land was kein „Black Stone“ Vorkommen hatte, entschloss sich Krieg zu
führen um den „Black Stone“ von anderen Ländern zu plündern.




Der Spieler steigt während der zerrüttelten Welt ein.

Eine epische Reise kann beginnen!
Quelleblackdesert-online.de

Ähnliche Themen

Social Bookmarks